IMG6180630x630

Durch den Touchscreen können Besucher des Stellwerks in Bingen die Realien der Vitrine zum Leben erwecken: Videos können abgerufen, Bilder detailliert betrachtet und Zusammenhänge zwischen den Objekten erklärt werden.

IMG6292310x310

Die Objekte in der Vitrine sind mit dem Touchscreen verknüpft und "erzählen" dort ihre Geschichte.

IMG6291310x310
IMG5535310x310

Im Inneren warten zahlreiche von 21ct entwickelte interaktive Exponate, die die Besucher für das UNESCO Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal sensibilieren.

IMG5526630x310

Zur Landesgartenschau wurde ein historisches Eisenbahnstellwerk zu einem modernen Besucherzentrum umgewandelt. Mit den Themen Mensch | Natur | Technik.

TotaleMenschen630x310
310x310-white

Ausstellungsdesign und Innovationen

Komplexe Zusammenhänge attraktiv abbilden und Erlebnisse schaffen. Ob wir bestehende Räume umwidmen, und eine nachhaltige Ausstellung mit zahlreichen analogen und interaktiven Exponaten schaffen oder neue Räume schaffen - indem wir im öffentlichen Raum ein Zelt aufblasen. Alles mehr als heiße Luft!

Von der Konzeption über die Kreation von Text, Design und Exponat. Wir begeistern!

Hebel630

Ein Zug am historischen Stellhebel, lässt an der Außenseite des Gebäudes Hinweistafeln erscheinen.

IMG5525310x310
IMG7234310x310

Darum ist es am Rhein so schön

Panoscop310

Ein Schwenk am Panoskop ermöglicht ein Virtual Reality Erlebnis einzigartig in der Region.

Geochronos630x310

Im Untergeschoss befindet sich die Wissensbibliothek und Geochronos - eine gewaltige touchsensitive Scheibe, an der man durch Millionen Jahre Erdgeschichte wühlen und blättern kann. 

Geochronos310

Geochronos in Aktion. 

DSC0129630x310

Um eine Baumaßnahme transparent an die Öffentlichkeit zu vermitteln hat 21ct einen Baucontainer zu einer Ausstellungslocation umgestaltet.

6001523310x310

Drinnen: Infos zum Baufortschritt, Fachplanern und Machern der Bauwerke und ein Touchdisplay mit allen Infos zur Architektur.

DSC0243310x310

Am immer aktuellen Touchdisplay können interesierte Bürger Pläne einsehen, Visualisierungen betrachten, Nutzungskonzepte abrufen, sich in Newsletter- und Gästelisten eintragen - oder einfach nur Memory mit Bildern VOR dem Abbruch spielen. 

DSC0223630x310

Direkt über der riesigen Baugrube thront die InfoBox. Stumme Zeuging der gewaltigen Veränderungen.

Viscope630x310

Gerne analog: Hildegard von Bingen und ihr Kloster Rupertsberg. Um das nicht mehr vorhandene Kloster wieder sichtbar zu machen, hat die Werbeagentur am Rhein an der Nahe einen speziellen Betrachter installiert, der die Mittelalterszenerie wieder sichtbar macht. Wartungsfrei und CO2-neutral!

ViscopeKlopp310x310

Über den Dächern von Bingen am Rhein. Mit dem analogen Betrachter wird es möglich zerstörte historische Gebäude, wieder in das Stadt- und Landschaftsbild einzublenden. 360°. Nicht Celsius aber trotzdem HOT!

20100618-DSC0460630x310

Der pavillon pneumatique ist eine "Temporärarchitektur". Konzipiert und gestaltet um eine virtuelle Druckwerkstatt auf realen Wegen durch Europa zu schicken ist die aufbalsbare Architektur heute im Einsatz um Events oder temporäre Ausstellungen zu begleiten.

20100619-DSC0594310x310

Der Pavillon kann bis zu 100 Personen für Veranstaltungen aller Art ein Dach über dem Kopf bieten - in nur 10 Minuten.

20100618-DSC0471310x310
20100619-DSC0544630x310